Bereits zum 20. Mal wird am Tag vor der Ortsbildmesse ein Treffen der Vereine der Dorf- und Stadtentwicklung Liebenswertes Oberösterreich abgehalten. Der Landesverband will sich damit bei den Funktionären der vielen Landesvereine für die geleistete Arbeit bedanken.

Unser Verein Liebenswertes Ostermiething nahm auch heuer wieder an diesem Vereinstreffen teil und wir erlebten nach der Begrüßung eine witzig vorgetragene und sehr interessante Führung durch das „Samareiner“ Most- und Heimatmuseum. Es wurden uns z.B. die älteste Mostpresse, landwirtschaftliche Geräte, eine Bauernstube und viele andere Raritäten präsentiert. Die anschließende Betriebsbesichtigung durch eine Most- und Saftproduktion zeigte eindrucksvoll, wieviel Handarbeit die Obstverarbeitung noch erfordert. Beim gemeinsamen Abendessen wurde das Gesehene mit einem Bratl in der Rein gebührend besprochen.

Begrüßung der Vereine im Festsaal der Gemeinde St. Marienkirchen
Besichtigung des Samareiner Most- und Heimatmuseums
Der Arbeitsplatz eines Wagners
Eine Obstpresse aus dem Jahr 1787
Rosswalzel
Beendigung des Rundganges mit einem Genussschluckerl Samareiner Most
Betriebsbesichtigung Most- und Saftproduktion Fam. Schauer

Die mittlerweile 30. Ortsbildmesse wurde dann am Sonntag, 11. September am Markplatz von St. Marienkirchen an der Polsenz, auch bekannt als die „Mosthauptstadt“ Oberösterreichs, abgehalten. Dem Kompliment, welches LR Achleitner bei starkem Regen bei der Eröffnungsrede dem Gastgeber Bgm. Harald Grubmaier aussprach, dass St. Marienkirchen ein Musterbeispiel ist, wie mit der Gestaltung des Ortsplatzes, Gemeindezentrum, Kirche und den vielen Projekten und Aktivitäten in den letzten Jahren ein lebendiges Zentrum geschaffen wurde, können wir uns nur anschließen.

So wie wir präsentierten etwa 80 Aussteller ihre Orte und das Rahmenprogramm mit Ehrungen, Musikdarbietungen und Trachten-Modeschau war ebenfalls sehr interessant. Weiters wurden unsere Nachbargemeinde St. Pantaleon in die Gemeinschaft der „Dorf- und Stadtentwicklung“ (DOSTE) aufgenommen und St. Radegund wurde mit dem Projekt: „Bürgerhaus mit Cafe und Nahversorger“ der Ortsbildpreis des Innviertels verliehen.

Obmann LR Markus Achleitner bedankte sich persönlich mit einem kleinen Geschenk für die Teilnahme und wir durften am Nachmittag, bei teils sonnigem Wetter, viele Besucher, wie z.B. auch die Abgeordnete zum Nationalrat Dipl.-Ing. Andrea Holzner auf unserem Messestand begrüßen.

Wir freuen uns schon auf die Ortsbildmesse 2023 in Eitzing (Bezirk Ried im Innkreis).

Fotos: Karl Mayr

Aufbau des Messestandes
Unser Standpersonal
Prominenter Besuch Abgeordnete zum NR Bgm. Dipl.-Ing. Andrea Holzner
Obmann LR Markus Achleitner bedankt sich für unsere Teilnahme
Ortsbildmesse St. Marienkirchen a. d. Polsenz